Kunden Display

Preiswertes Kunden Display Epson M58DC

Die org. Epson Kundenanzeige DMD-106/10 mit 2 x 20 Zeichen und einer Zeichenhöhe für CSS Group Kassensoftware
19,00 EUR [D101] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

USB Kundendisplay VFD222

USB Kundenanzeige passt an 99% aller Systeme
149,00 EUR [stvf22] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

Wincor-Nixdorf Kundenanzeige BA63 USB

Wincor-Nixdorf Kundenanzeige BA63 USB passt an 99% aller Kassen
69,00 EUR [BA63usb] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

Kunden Display 8035 Anschluß USB Farbe schwarz

Mehrsprachiges LCD-Kundendisplay mit 2x20 Zeichen Kontrastreiche und edle Darstellung
102,00 EUR [8035dip] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

Kunden Display 8034 Anschluß:seriell

Mehrsprachiges LCD-Kundendisplay mit 2x20 Zeichen Kontrastreiche und edle Darstellung
129,00 EUR [8034dip] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

Wincor Dual Kundendisplay für Bonit Software

Wincor Dual Kundendisplay für Bonit Software
89,00 EUR [widu01] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

Wincor-Nixdorf Kunden Display Kundenanzeige BA63

Wincor-Nixdorf Kunden Display Kundenanzeige BA63 ohne Fuß und ohne Kabel prüfen Sie vor dem Kauf ob das Display zu Ihrer Kasse passt
15,00 EUR [BA63of] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

Netzteil 12 Volt


14,90 EUR [n12v] (zzgl. 19% USt. zzgl. Versand)

zur Ware

Ein Kundendisplay an ein Kassensystem anzuschließen ist relativ einfach. Es gibt zwei Anschlußarten für ein Display, entweder seriell (RS-232, 9 poliger trapezförmiger Stecker, nicht zu verwechseln mit dem VGA Ausgang) oder an eine USB Schnittstelle an. Bei der USB Schnittstelle handelt es sich im Grunde auch um eine serielle Schnittstelle, es ist lediglich ein USB zu Seriell Wandler im Kundendisplay integriert, der dann nach Installation des Windows Treibers in der Systemsteuerung ebenfalls eine serielle Schnittstelle anzeigt, der sogenannte Com Port. Ein Problem mit diesen Ports ist, dass sie durchnummeriert sind und man zur Ansteuerung des Displays eben diese Portnummer kennen muss. Bei den USB Versionen kann es sogar passieren, dass bei Nutzung eines anderen USB Anschlusses am Kassensystem die Com Port Nummer des USB auf seriell Wandlers wechselt, aus Com Port 3 kann dann plötzlich Com Port 5 werden und das Display zeigt dann zunächst nichts mehr an. Hier ist gegebenenfalls im Windows Gerätemanager die Portnummer erneut festzustellen.

Für den Betrieb eines seriell angeschlossenen Displays wird keinerlei Treiber benötigt und auch beim USB Display ist der Treiber nur deshalb erforderlich, da ein USB auf seriell Wandler verbaut ist, für das Ansteuern des Kundendisplays wird er nicht benötigt.

Ein Kundendisplay gibt im Grunde schlichten Text aus und kann ein paar Steuerzeichen erkennen, z.B. zum Löschen des Displays oder für den Zeilenumbruch. Die am meisten Erfolg versprechende Einrichtung ist, wenn die am Display befindlichen DIP Schalter so eingestellt werden, in den Epson Modus eingestellt werden, falls sie nicht bereits so eingestellt sind, da dieser von den meisten Kassensoftwareanbietern unterstützt wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren